Concerts for a world in motion

//Concerts for a world in motion

Ein neu gegründeter Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Flüchtlingen, die auf dem afrikanischen Kontinent, vornehmlich in Jordanien und Uganda, in so genannten „Settlements“ untergebracht sind, etwas Lebensfreude und Optimismus sowie das Gefühl der Solidarität zu vermitteln. Gefühle, die sie, die teilweise bis zu 30 Jahre (!) in diesen Camps leben müssen, auf Grund der Gegebenheiten ausgeblendet, vergessen oder nie erlebt haben. Die Erfahrung, dass ein so emotionales Medium wie die Musik kultur- gender- und generationenübergreifend wirken kann, hat die Gründer dieses Projekts dazu bewegt, eine Vielzahl von konkreten Ideen zu entwickeln, um den Menschen den Glauben an eine Zukunft zu vermitteln.

Ein Konzert in Jordanien im vergangenen Jahr ist in höchst bewegender Weise auf große Resonanz gestoßen. Der Verein wird von der UNHCR unterstützt, zudem bringen sich die Schweizer Botschaft in Amman sowie die Deutsche Botschaft in Kampala mit Kontakten und konkreter Hilfe ein. Konzerte in Deutschland sollen helfen, Spendengelder zu generieren. Ein solches Konzert, Kammermusik mit zwei Violinen und einer Viola unter der Leitung des Initiators des Projekts, des international renommierten Violinisten Stefan Arzberger durften wir diese Woche erleben. Ein Freund hatte sein Haus als Konzertsaal zur Verfügung gestellt und eine unerwartet große Zahl von Interessierten angelockt. In diesem intimen, privaten Rahmen wurde die Entschlossenheit des Trios, die unentgeldlich für ihr Projekt auftragen, besonders deutlich spürbar. Gespielt wurden musikalische „Schmankerl“ der Klassik und Romantik. Ein musikalischer Hochgenuss. Und dabei das Gefühl, mit unserer Anwesenheit und unseren Spenden etwas wirklich Sinnvolles zu unterstützen.

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte. Seien Sie dabei! Die Termine werden regelmäßig auf unserer Website veröffentlich werden.

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie unter https://www.concerts-world-motion.com/

2019-02-07T15:01:32+00:002. Februar 2019|Kulturerlebnisse München|
Diese Website verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Ok